Den Blog automatisch auf Facebook veröffentlichen #2

Ich habe ja erst kürzlich berichtet, dass ich meine Beiträge nun automatisch auch auf meiner Facebook Fanpage veröffentliche. Anfangs dachte ich mir, dass wohl das offizielle WordPress Plugin von Facebook das Beste sei, aber schon jetzt gab es Probleme.

Den Artikel findet ihr hier:
bruddler.net veröffentlicht auch bei Facebook

Entweder das Veröffentlichen auf der Fanpage hat nicht funktioniert und ich durfte die Einstellungen im Plugin erneut anpassen und das Beitrag nochmals veröffentlichen oder die Beiträge wurden nicht richtig dargestellt.

Auch ist es sehr schade, dass die Beiträge nur dann in Facebook erscheinen, wenn der Post auch direkt veröffentlicht wird. Es ist also nicht möglich Beiträge „geplant“ zu veröffentlichen.

Die Lösung für dieses Problem heißt Simple Facebook Connect. Zum einen funktioniert damit das Veröffentlichen wunderbar. Die Beiträge in Facebook sehen hübscher aus und auch das geplante Veröffentlichen funktioniert ohne Probleme.

Vom sonstigen Funktionsumfang muss es sich im Vergleich zum offiziellen Plugin auch nicht verstecken.

Die Installation ist auch ähnlich und selbsterklärend. Es wird auch hier wieder eine App ID benötigt.

8 Kommentare zu „Den Blog automatisch auf Facebook veröffentlichen #2“

  • Ansich ja eine wunderbare Sache aber ich kann nur den Tipp geben, dass es zumindest bei Facebook sinnvoller ist selber etwas zu dichten. Bei Twitter usw. reicht meistens der Titel o.ä. aber Facebook-Nutzer werden auch gerne etwas persönlicher angesprochen 🙂

  • Für Viel-Blogger wie mich sicherlich eine interessante Sache. Allerdings möchte ich selbst entscheiden, welche meiner publizierten Artikel ich auf facebook stellen will. Ab und zu gibt es kleine oder thematisch nicht passende Artikel, die ich nicht veröffentlichen möchte. Btw: Kann ich mit dme plugin auch auf einer Facebook Page etwas publizieren?

  • Peter:

    Das liest sich ja sehr gut. Man braucht also nicht bei facebook nochmal zu posten sondern es geht automatisch. Das spart natürlich einen Haufen Arbeit.

  • Man kann die Publizierung zum einen deaktivieren und zum anderen ist es natürlich möglich auf Facebook Seiten zu veröffentlichen.

    Grüße Tobias

  • Blendet Facebook dann auf der Seite mit meinem Artikel auch Werbung ein? Fände ich irgendwie traurig, wenn FB dann mit meiner Kreativität Geld verdient.

  • Flo:

    @el diablo:
    da gehe ich doch sehr von aus, das Facebook das macht. Fidne ich persönlich aber auch nicht soooo schlimm

  • Ich benutze dieses Plugin auch schon ein paar Wochen auf meinem Blog und bin sehr zufrieden damit! Vorher kann man sogar noch den Post bearbeiten und so anpassen wie man ihn gerade benötigt oder :-D.

    MFG Kevin

  • Johne338:

    Specifically where web can a certified psyciatrist submit content or sites for them to become fashionable? dkbebccddefb

Kommentieren

*

Top Beiträge

Google Analytics Popular Posts Alert :
Please check/recheck/enter your Google Analytics account details (username and password).

Kategorien